Winterflucht nach Kas.

Das Taurusgebirge ruft.

Den Taurus haben wir schon oft gesehen. Immer von der Ferne, immer schneebedeckt und immer von der Wasserseite. Eine gigantische Kulisse, beängstigend in seiner Wucht und Masse, bezaubernd in seiner filigranen Schönheit.

Schneebedecktes Taurusgebirge.

Schneebedecktes Taurusgebirge.

Was liegt näher, diesen im Schnee glitzernden Edelstein näher kennenlernen zu wollen.

Es ist Winter, uns geht das Wetter fürchterlich auf die Nerven. Ich träume Motorradvisionen und von der Versuchung, einen Flug zu buchen um endlich das Gebirge von Land aus zu erkunden und zu erleben.

Natürlich auf dem Rücken eines Mopeds und natürlich jenseits der Strasse. Hanne gab mir die Erlaubnis, so konnte ich in die heiße Planungsphase einsteigen.

Winterflucht nach Kas.

Im Netz fand ich einen kleinen Reiseanbieter, der genau meine Vorstellungen traf: Motorradtouren Taurus. Allein der erste Kontakt, war so herzlich, dass ich sofort gebucht habe. Und ich bin sicher, das war gut so.

Morgen geht es endlich los. Die Winterflucht nach Kas. So heißt die gebuchte Reise. Um 0800 Uhr startet der Flieger in Düsseldorf und wird hoffentlich um 1230 Uhr in Antalya landen.

Der Flug war ursprünglich gebucht mit Start in Köln. Air Berlin informierte mich aber, der Flug sei aus unvorhersehbaren Gründen nach Düsseldorf verlegt, was natürlich auf das Heftigste bedauert wurde. Ich könne die Buchung natürlich kostenlos stornieren. Ein hilfreicher Hinweis. Ein geplanter Motorradtrip durch den Taurus und kein Flug.

Wie auch immer, herrliche off road Strecken locken und wenn ich dem Langzeit Wetterbericht glauben darf, mit molligen Frühlingstemperaturen um die 25°C. Leider nur bis Mitte nächster Woche. Aber ein bisschen Regen kann doch einen beinharten Offroader nicht abschrecken, zumal die Temperaturen immer noch bei moderaten 19°C liegen sollen. Als Segler weiß ich allerdings, wie unzuverlässig Wetterprognosen, länger als 72Stunden, sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Mahmut hat versprochen, mich am Flughafen einzusammeln. Bei einem Abendessen wird dann der weitere Verlauf der Reise besprochen. Grob soll er aber diesem Fahrplan folgen.

Bericht kommt.

In alter Frische,

Euer Günni.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar