Es geht los!

26.04 2012

Ok, das Haus ist versorgt, die Schwiegereltern sind eingezogen und kümmern sich, die Taschen sind gepackt und im Auto verstaut.

0815 wollen wir Schwägerin und Schwager treffen, die uns nach Hahn fahren sollen.

Pünklich stehen wir vor der Haustür und Coko, der Hund unserer Chauffeure begrüßt uns freundlich. Seine Rute rotiert, als wolle sie uns frische Luft zu fächeln. Dabei geht es uns heute besonders gut.

Die Fahrt zum Flughafen verläuft unaufgeregt, ohne besondere Vorkommnisse.Der weiße Panther (ein Ford Kugar) expediert uns sicher zum Hauptterminal des Hahner Flughafens. Es ist erstaunlich, was innerhalb kurzer Zeit aus dem amerikanischen Militärflughafen geworden ist. Frankfurt Hahn sieht mittlerweile wie ein richtiger Flughafen aus.

Schwätzchen im Parkhaus

Ralf in Aktion

 

Das Ryanair check in kennen wir und läuft deshalb auch problemlos ab. Drei freie Counter stehen uns zur Verfügung. Von wegen Billigflieger.

Dann folgt der angenehme Teil der Anreise. Das traditionelle bayrische Frühstück: Brezel, Weißwürßte und Weißbier. Ich hatte etwas ausführlich in unserer Stammkneipe Abschied gefeiert, deshalb war das erneute Weißbier anfänglich etwas hart. Aber man gewöhnt sich an alles.

Kleines Sektfrühstück

 

Punkt 1250 hebt die B 737, wie geplant, ab, in Richtung Kos, weg vom Regen in die Sonne.

Über Albanien

 

Kos zeigt sich beim Landeanflug von seiner schönsten Seite. Diesmal nicht über den Krater des Vulkans von Nisyros, dafür aber ohne das Wackeln der letzten Landung. (Voriges Jahr glaubte Hanni ihr letztes Stündlein habe geschlagen).

Die Ryanair Fanfaren legen Zeugnis von der Pünktlichkeit dieser oft gescholtenen Gesellschaft ab und die unbelehrbaren Charterflieger applaudieren häftig ob der gelungenen Landung, wahrscheinlich mehr aus Erleichterung als aus Respekt vor der Leistung der Piloten. Schließlich wollen die ja auch schadlos nach Hause.

Unsere Taschen sind die ersten, die über das Band Kommen, so sind wir auch ganz vorne beim Run auf die Taxen.

Nach 30 Minuten Fahrt sind wir in der Marina. Die DOL liegt friedlich und unversehrt an ihrem Steg.

Die Vorbereitungen für die erste Nacht an Bord sind schnell getroffen und schon bald wiegt uns der sanfte Schwell der Marina in festen Schlaf.

Noch etwas unaufgeräumt

Mast und Baum noch ohne Segel

 

Am kommenden Morgen ist erst einmal Arbeit angesagt. Ich hatte mir vorgenommen den Heckspiegel nochmals zu verstärken, weil die Aufnahmepunkte der Davids und der Gangway schon leichte Risse im Gelcoat verursacht hatten. Eine blöde Arbeit, weil sie in den Tiefen der Backskiste ausgeführt werden muß. Ich wünsche mir die Beweglichkeit von vor 30 Jahren. Hilft aber nichts, da mußt du durch.

Die Winterplane ist eingerollt, das Schiff gereinigt, die Segel aufgebracht und die Motorwartung ist durchgeführt. Das Auslaufen rückt näher.

05.05.2012

Gestern haben wir schöne Sonnenblenden für unsere Bimini gesehen. Unser Nachbar bekam sie frisch vom Segelmacher geliefert. Müssen wir auch haben. Die Abreise verzögert sich.

Die Seitenblenden sind montiert, sieht gut aus und funktioniert auch noch. So etwas soll es geben.

2 Falten sind noch da

Schon besser

 

08.05.2012

Gestern waren wir mit unseren Freunden Lorchen und Wörni einen trinken. Dabei stellte sich heraus, daß am Samstag das Pokalendspiel BVB vs Bayern ist und am Sonntag die Formel 1 in Barcelona gastiert. Das Auslaufen ist auf Montag verschoben.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Es geht los!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
unseredreamoflife
Gast

Hallo Thomas,
nein, es stört uns nicht, dass die Bayern verloren haben. Aber nicht aus Häme, sondern weil uns einfach der frische Fußball der Schwarz-Gelben gefällt.
Wir sitzen immer noch in Kos fest. Das Wetter ist einfach ungewöhnlich schlecht.
Das hat auch einen Vorteil, wir können das Europapokal Finale sehen. Diesmal sind wir aber Bayern Fans.
Vielen Dank fürs Reinkommen,
73
Hanne&Günter.

Thomas
Gast

Hallo Ihr lieben,
habe eben mit Freude Euren Blog gelesen.
Das die Bayern verloren haben stört Dich doch hoffentlich nicht? hihi
Ich wünsche Euch eine schöne Zeit.
Hoffentlich hören wir uns mal auf Kurzwelle.

PS. Gestern waren LX2MG, DK6VV und ich Pizza essen, leider hast Du gefehlt.

Liebe Grüße
Thomas, DD2VJ

Guenter
Gast

Moin aus LX , Macht Spass die Bilder anzuschauen und eure Reise zu verfolgen, Hier haben wir eine schwere Zeit ,Sonnenschein 28 Grad und gleich geht es zum Cactus wo ich im Restaturant wieder nette Frauen treffe….wenn Sylviane einkauft ! Grüsse nach Kos , bis Bald Günter P.S. Meine 737 ist ungefährlich, 73 – 88 an Euch bis bald mal wieder.