Ein Motorradausflug in das Kuseler Land.

Dienstverpflichtung fürs Motorradfahren.

Fährst du am Sonntag Motorrad?

Ich weiß nicht, allein habe ich nicht viel Lust. Meine Freunde vom BSLL regen sich auch nicht.

Ist aber auch nicht schlimm, Dienstag war ich schon auf einer super Tour mit Heike. Das war der Originalton am Donnerstag.

Gewohnheitsmäßig schaue ich Freitags ins Forum. Alarm, Jo hat eine Tour ins Kuseler Land ausgeschrieben, wieso so spät, weiß nur er und die Götter. Panik kommt auf, fünf Plätze sind schon vergeben. Melden, sofort melden, bevor andere dir den Platz weg schnappen. Ich versäume sogar das obligate, Hanni, die BSLLer machen eine Tour, darf ich mit? Ganz ohne Erlaubnis trage ich mich in die Liste ein. So, mein Listenplatz ist gesichert. Ich freue mich wie ein Schneekönig. Im nach herein unnötig, am Ende des Tages waren noch einige Plätze frei. Hätten Sie’s gewusst? Bei Ausflügen mit Jo weiß man nie so genau. Meistens gehen die schneller weg wie warme Semmeln.

Wie auch immer. Zum zweiten mal in dieser Woche knattert mein Bike auf den Wasgau Parkplatz in Merchweiler um Gesinnungsgenossen, gleich Motorradverückte, zu treffen.

Es wurde eine super Tour.

Hier ein kleines Reisefilmchen.

Am Ende der heutigen Tour erwähnte Jo ganz beiläufig, dass für den kommenden Sonntag nochmals ein Trip geplant sei. Tina meinte mit ihrer Berliner Kessheit, wir müssen doch das Wetter, solange es ist wie es ist, ausnutzen. Recht hat sie.

Mit der Zielangabe war Jo dann sehr präzise. Vielleicht fahren wir ins Bitcher Land oder hm… sonst wohin. Ich liebe solch klaren Aussagen, sie erregen normalerweise mein Misstrauen. Doch mittlerweile vertraue ich Tina und Jo, was Touren anbelangt fast blind. Alle Reisen, geplant von den Beiden, an denen ich teilgenommen habe, waren super. Also, wenn gefahren wird, wohin auch immer, bin ich dabei.

Ein Problem muss ich allerdings noch lösen. In den letzten Wochen war ich verdammt oft mit den Bikern unterwegs. Hanne hat immer gute Mine zum bösen Spiel gemacht. Aber vernachlässigt habe ich sie schon. Das schlechte Gewissen nagt an mir. Mein vorsichtiger Versuch die Lage zu checken wurde sofort durchschaut. Du willst schon wieder mit den Bikern fort, kam es spitz. Wann willst du wieder fahren. Die Frage war verdächtig resolut gestellt. Vorsichtshalber zog ich schon einmal den Kopf ein. Am Sonntag. Kleinlauter ging’s nicht.

OK! Wenn wir vorher den Sperrmüll aus dem Keller entsorgen (der liegt übrigens schon seit Jahren da unten. Ich bin aber sehr sperrmüllentsorgungsresistent). Die Blumentöpfe, die seit einem Jahr auf der Gartenmauer stehen und mich überhaupt nicht stören, auch. Die Winterreifen von unserem vor zehn Jahren abgegebenen Mondeo müssen auch seit dieser Zeit weg und last but not least gehst du mit mir wählen und in die Spielwiese, das Spielwarengeschäft am Platze. Hier kauft Hanne vornehmlich Geschenke für unseren Enkel. Diesmal hat aber unsere Nachbarstochter ein Kind geboren und wir wollen mit einem kleinen Spielzeug unsere Mitfreude bekunden. Ach ja, den Wohnwagen musst du noch aus dem Lager holen. Wenn das alles erledigt ist, kannst du fahren.

Wir haben Dienstag, alles erledigt. Wie hat mein alter Lehrmeister gesagt:„Man muss die Dinge nur richtig erklären“.

Jo, ich komme!

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ein Motorradausflug in das Kuseler Land."

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
VRoad
Gast

Hallo Günni

„weiß nur er und die Götter“ tse tse tse

ich weiß das nie und die Götter schon gar nicht

Aber vielleicht Tina ! ?

LG
Tina und Jo