Die Zeit wird lang.

 

Das Kuttersegel ist zusätzlich als Leesegel gesetzt.

Das Kuttersegel ist zusätzlich als Leesegel gesetzt.

Die dicke Berta wurde im November gegen eine GS eingetauscht. Die K1200GL wurde dem alten Herrn zu schwer.

Die dicke Berta wurde im November gegen eine GS eingetauscht. Die K1200GL wurde dem alten Herrn zu schwer.

Das kommt davon, wenn man das Vesier offen hat.

Das kommt davon, wenn man das Vesier offen hat.

Ich sitze in meinem warmen Arbeitszimmer und schaue hinaus in den Garten. Schneebedeckt und von der Sonne hell beleuchtet, glitzert der Rasen mir frech entgegen. Als wüsste er, wie sehr ich mir wünsche, ihn wieder grün zu sehen. Selbst der Löwenzahn oder die Gänseblümchen, die ich im Sommer auf das Heftigste bekämpfe, erscheinen mir jetzt erstrebenswert.
Nun gut, es ist noch nicht Zeit. Aber Träumen ist erlaubt.
Ich denke zurück an den Sommer, an die weiße Segelpyramide über mir und Kurvenhatz in den Vogesen. An Freunde, die mit uns auf dem Boot den Sundowner genießen oder Biker die mit mir Benzin quatschen.
Manchmal, wenn ich einen Kasten Weißbier durch die Garage ins Haus trage, führt mich der Weg an meiner neuen GS vorbei. Mir ist, als würde sie mich launig angrinsen und mit mir flirten: „Na Alter, mach zu, mein Öl wird steif“.
Ich drücke dann das Kreuz durch und tue so als würde ich sie nicht verstehen. Ein wenig Restrespekt muss schließlich bewahrt bleiben. Zumal wir überhaupt noch nicht wissen, was wir voneinander zu halten haben. Tausend gemeinsame Kilometer sind nicht die Welt.
Trotzdem sollte ein Motorrad wissen, dass sein Herrchen sich genauso den Sommer herbei wünscht.
Selbst der Gedanke an die bevorstehenden Skitage kann meine Laune nicht sonderlich heben. Ich beschäftige mich mit dem Ordnen der letztjährigen Fotos. Das macht aber alles nur noch schlimmer. Immer wieder erscheinen Motorrad- oder Segelmotive auf dem Computer Bildschirm.
Das Biker Frühstück beim lokalen Motorradhändler habe ich auch verpasst. Wenn man älter wird verwechselt man manchmal Samstag und Sonntag.
Es kommt, wenn es kommt, immer zusammen.
Ein Trost bleibt. Auch der längste Winter ist irgendwann zu Ende.
Die ersten Motorradtouren und Segeltörns werden entworfen, Roadbooks entwickelt und Segelkurse auf der Seekarte eingezeichnet. Das Planen und die Vorfreude machen das Warten erträglicher.
Der nächste Bericht kommt aus Zell am See (A). Erlebnisse und Bilder vom Skifahren.
In alter Verbundenheit,
Günter.

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar